Select Language
 
   Hartholz
   Weichholz
 
            Prinzipien für dauerhafte Forstnutzung

 

Amerikas Nutzwaldflächen leisten einen wichtigen Beitrag zu unserer Lebensqualität durch ökonomische, umweltliche und ästhetische Aspekte. Eine lebenige Forstökonomie liefert Holz- und Papierprodukte, Arbeitsplätze, und eine dauerhafte Steuerquelle.  Um eine dauerhafte Forstnutzung auf Privatland sicherzustellen bedarf es einer Partnerschaft von Landbesitzern, Nutzern, und Endabnehmern.

1. Dauerhafte Forstnutzung

Um eine dauerhafte Forstnutzung zu gewährleisten, ohne die Fähigkeit kommender Generationen ihren Eigenbedarf zu befriedigen zu gefährden, bedarf es verschiedener Massnahmen wie sorgsamer Wiederaufforstung und einem guten Ernteprozess ohne Störung von Boden-, Luft- und Wasserqualität sowie der Rücksicht auf die Fauna und ästhetische Gesichtspunkte.

2. Verantwortliches Verhalten

Amerikanische Wälder zu nutzen bedeutet eine dauerhafte Forstnutzung die ökonomisch und ökologisch verantwortlich ist zu fördern.

3. Gesundheit der Forste und Produktivität

Wälder sollten vor wilden Feuern, Schädlingen, Krankheiten und ähnlichen Einflüssen geschützt werden um Ihre Langzeitgesundheit und Produktivität zu sichern.

4. Schutz von besonderem Land

Schutzbedürftiges Land, das eine besondere biolgische, geologische oder geschichtliche Besonderheit aufweisst, sollte auf eine Weise behandelt werden, die der Besonderheit entspricht.

5. Ständige Verbesserung

Die Vorgehensweisen im Forstbetrieb sollten ständig durch Kontollen, Messungen, und Berichte unserer Mitglieder verbessert werden um unser Ziel der dauerhaften Forstnutzung zu erreichen.




Copyright© 2018 Fiber Technologies, Inc.